Pfarreiengemeinschaft Wellingholzhausen.Gesmold

Nangina – „Leben für alle“ - „Mitleid ist zu wenig“

Gottesdienste am Wochenende von der Gruppe Nangina mitgestaltet
Unter dem Motto „Mitleid ist zu wenig“ werden am Wochenende 29. und 30. Januar
Jugendliche des Projekts Nangina – „Leben für alle“- unsere Gottesdienste in der
Pfarreiengemeinschaft mitgestalten. Der Nangina e.V. ist ein eingetragener Verein,
der sich ehrenamtlich für die Basisgesundheitsversorgung in den Ländern der Dritten
Welt einsetzt und gleichzeitig anerkannte Jugendarbeit leistet.
Jugendliche ziehen Wochenende für Wochenende durch Deutschland, um mit selbst geschriebenen Sprechspielen auf die Not der Menschen aufmerksam zu machen und die Arbeit des Vereins vorzustellen. Die Dialoge greifen typische Aussagen und Vorurteile zum Thema auf und regen zum Nachdenken an. Durch Spenden wurden so in den letzten 20 Jahren sehr viele Projekte in Kenia, Uganda und Honduras unterstützt. Mehr unter www.nangina.de

Die Gruppe Nangina sammelt auch Brillen, Briefmarken, gebrauchte Handys und gebrauchte Hörgeräte. Die Handys werden ausgeschlachtet, die Briefmarken verkauft, sieben von zehn Brillen finden durch die Vereine „Brillen weltweit“ und das katholische Blindenhilfswerk neue Träger. Die Hörgeräte werden an Wohnorten Hörgeschädigter in Afrika und Indien neu angepasst. In unseren Kirchen stehen bis zum 30. Januar Behälter zur Sammlung bereit.
Ausdruck von: pfarrwege.de/content/855/Startseite/Aktuelles_aus_der_Pfarreiengemeinschaft/p,107/Nangina__Leben_fuer_alle_-__Mitleid_ist_zu_wenig/index.html
Datum: 18.05.2022